... und dann folgte der Tod!

... dies waren seine letzten Worte. Dieser Zettel hing an seinem Lenkrad im Auto, als er mit ca. 200 km/h auf einer Landstraße gegen den Baum gefahren ist - mit Absicht.

 

Am Telefon bei Alex äußerte er vor seinem Selbstmord folgenden Satz:

"Ich bin HIV Positiv und wurde von einigen in der Gesellschaft nicht akzeptiert!"

 

Muss das sein?

 

Es geschah 2017 in einer Stadt in Deutschland. Er wurde gerade mal 19 Jahre alt und wurde von einem Teil der Gesellschaft in den Tod getrieben!

Quelle: google.de

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Harald Müller (Montag, 07. November 2016 14:15)

    Der Wert eines Menschen bemisst sich nicht daran, ob er HIV-positiv oder HIV-negativ ist und
    der Umgang mit HIV-positiven Menschen muss genau so selbstverständlich sein wie mit HIV-negativen Menschen – und zwar in allen Lebensbereichen!!!

  • Benny (Mittwoch, 13. April 2016 15:25)

    Tja und dann sagen einige Menschen, in unserer Gesellschaft ist doch alles gut ...?!

  • Verein für positives Leben (Samstag, 19. März 2016 15:38)

    Und wie denkst du über das oben stehende Bild ?

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ein Plus verbindet. Änderungen vorbehalten, Angaben ohne Gewähr. Weiteres siehe im Impressum / Hinweise. Zustandiger Steuerberater/Wirtschaftsprüfer: Kanzlei Götz & Partner Würzburg, Grafik JustAboutART, Verein wird rechtlich vertreten durch RA Matthias Eidenmüller Würzburg