"Du erntest das, was du säßt!"
"Du erntest das, was du säßt!"

... hier erzählt uns Maik (24) aus seinem turbulenten jungen Lebenswandel bishin zu dem Menschen, der er endlich ist und sein kann/darf.

 

 

 

Ein kleines Mädchen kam zur Welt. Alles schien heile Welt zu sein, doch es kam anders, anders aber dennoch völlig normal und natürlich ...

 

Zwischen diesen Fotos liegen mehr als 23 Jahre und zwei Leben. Geboren als Mädchen um allen anderen und mir selbst tagtäglich zu beweisen, dass ich Manns genug für die Welt bin. Jahrelang im falschen Körper, jahrelang voller Emotionen...


23 Jahre in denen mich die Frage wer ich wirklich bin so lange Zeit um den Schlaf gebracht hat das ich mich selbst darin verloren habe. Doch als ich aufhörte für andere zu funktionieren und anfing auf mich und mein Herz zu hören kam die Antwort.

 

Ich bin klein gehalten, nieder gemacht und gebrochen worden. Meine Augen haben viel sehen müssen wo andere die ihren verschlossen hielten. Ich wurde geboren und wäre fast am Leben zerbrochen... Doch trotz all der Kämpfe bin ich noch da. Der Leidensweg der hinter mir liegt (und auch jeder weitere Kampf der noch folgen wird) haben mich mehr als einfach nur geprägt. Und auch wenn nicht jeder Tag toll ist, so bin ich heute doch jeden Tag glücklich über die Möglichkeiten die mir gegeben werden..
Ich hab viel geweint, mein Körper ist gezeichnet von Narben und jede einzelne hat ihre Geschichte und ich bereue gar nichts.
Manchmal gibt es Tage wo ich mir wünschte diesen Weg nicht gehen zu müssen und doch bin ich dankbar deswegen. Denn ich habe dadurch so viel über die Menschen und über mich selber gelernt, dass ich heute mit stolz sagen kann: ich bin gut so wie ich bin. Und ich bin froh anders zu sein als der Rest!

 

Ich bin froh, dass das Leben, in dem niemand wusste wer ich wirklich bin, was in mir vor ging oder auch nur wie ich heiße, vorbei ist. Jeder Weg ist lang wenn man weiß das man ihn alleine gehen muss, doch ich habe es gewagt und das beste überhaupt gefunden: mich. Und mit jedem Tag wächst mein Glaube an mich weiter und weiter. Ich bin schon lange nicht mehr der Junge den sie von früher kennen. Nein. Mittlerweile bin ich der Mann geworden der anderen zeigt dass alles etwas schönes birgt, auch wenn man manchmal zwei Mal hinschauen muss. So bleibt einem am Ende vielleicht nicht viel, aber es bleibt immer das Richtige. Die Welt ist ein hässlicher Ort und viel zu oft wird einem etwas in den Weg gelegt nur um etwas aufzuhalten das vielleicht nicht in die eigenen Gewohnheiten passt. Aber wer sich immer beugt wird nie richtig glücklich sein. Denn nur wer sich wehrt ist wirklich frei.

Ich erinnere mich an jede Träne die ich geweint habe, jeden Traum und jedes Lächeln das mich so vieles vergessen lies. Jetzt weiß ich all das was ich erlebt habe, hat mich zu dem gemacht was ich heute bin. Und ich würde keine meiner Entscheidungen je anders treffen.

Und egal was kommt: Hoffnung wird bei mir keine Erinnerung werden sondern immer mein Antrieb bleiben. Hoffnung auf ein Leben das ich leben kann, mein Leben. Und endlich auch als derjenige der ich wirklich bin.

Freund, Kumpel, Bruder, Sohn, Onkel, Kollege oder auch einfach nur der komische Typ von nebenan.

 

 

Mir hat letztens jemand gesagt ich könne nichts dafür, dass ich im falschen Körper geboren sei.
Und ab dem Punkt hat sich mein Denken um ein Vielfaches geändert. Denn sie hatte Recht. Ich kann nichts dafür. Genau so wenig wie ich etwas dafür kann was mir alles passiert ist über die ganzen Jahre oder daran welches Wetter morgen sein wird. Jeder hat sein Päckchen zu tragen auch wenn es bei vielen schon eher ein Lastwagen ist den man hinter sich her zieht. Aber das gehört nun Mal dazu. Leben ist, was man daraus macht... und ich sehe keinen Grund nicht jeden Tag von der kurzen Zeit zu nutzen die uns gegeben wird um die beste Version von sich selber zu werden. Denn das ist man sich schuldig!

Und niemals wieder werde ich mich verlieren weil ich mich dem beuge was andere von mir verlangen. Ich passe zwar nicht in Jedermanns Weltbild, aber nur eine Null hat keine Ecken und Kanten.
Und eines weiß ich: bei den richtigen Menschen kann man nichts falsch machen.

 


Sei selbst die Veränderung die du dir für die Welt wünschst!
So gewinnst du immer.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ein Plus verbindet. Änderungen vorbehalten, Angaben ohne Gewähr. Weiteres siehe im Impressum / Hinweise. Zustandiger Steuerberater/Wirtschaftsprüfer: Kanzlei Götz & Partner Würzburg, Grafik JustAboutART, Verein wird rechtlich vertreten durch RA Matthias Eidenmüller Würzburg